//stst231222 3,8 Mio Euro Bundesförderungen für Fuß- und Radverkehrsprojekte – verkehrplus

3,8 Mio Euro Bundesförderungen für Fuß- und Radverkehrsprojekte

4. Dezember 2023

Im Jahr 2023 wurden von verkehrplus insgesamt rund 3,8 Mio Euro Bundesförderungen für Fuß- und Radverkehrsprojekte in Gemeinden und Städten eingeholt. Zur Förderung eingereicht werden können die unterschiedlichsten Radverkehrsinfrastrukturen wie

  • Geh- und Radwege inkl. Brücken, Unterführen und Tunnel,
  • selbstständig geführte Radwege,
  • Radfahrstreifen,
  • Fahrradstraßen,
  • Radabstellanlagen und Self-Service-Stationen,
  • Bike & Ride-Systeme an Haltestellen,
  • Dauerzählstellen,
  • Wegweisung und Informationssysteme,
  • Beleuchtung,
  • Baumpflanzungen entlang von Radverkehrsinfrastruktur,
  • Bewusstseinsbildende Maßnahmen sowie
  • bauliche Maßnahmen für Verleihsysteme in Verbindung mit der Errichtung von Radwegen.

Weiters wurden die ersten steirischen Fußverkehrskonzepte von verkehrplus zur Förderung eingereicht und freuen sich über einen 50 %igen Fördersatz. Aus dem Fußverkehrsschwerpunkt der Bundesförderungen sind Maßnahmen wie

  • Begegnungszonen,
  • Fußgängerzonen,
  • Wohnstraßen,
  • Fußverkehrsinfrastruktur in sensiblen Bereichen (Schulen, Kindergärten, Altenheimen etc.),
  • fußverkehrsfreundliche Anbindung an den öffentlichen Verkehr,
  • Fußverkehrsinfrastruktur zur barrierefreien Umwegvermeidung,
  • Gehsteigverbreiterungen über die RVS-Regelbreite von 2,0m sowie
  • Durchgänge, Passagen und Querungshilfen

förderfähig.

verkehrplus freut sich, durch die Unterstützung im Rahmen der Förderzusammenstellung und -einreichung einen Beitrag zur Umsetzung von nachhaltigen Mobilitätsprojekten und zur Entlastung der Gemeindebudgets leisten zu können. Hier gibt es nähere Informationen zu den Bundesförderungen.