VERKEHRPLUS

So bewegt Mobilität

NEUIGKEITEN

Everything should be made as simple as possible, but not simpler. (Albert Einstein)

 

Zinzendorfgasse Vorher-Nachher-Video

Im Juli 2023 wurde die neu umgestaltete Zinzendorfgasse feierlich eröffnet (Erste „Grüne Meile“ in Graz). Im unten zu...

95 Mio. Euro für Aktive Mobilität und Mobilitätsmanagement

Über klimaaktiv mobil können öffentliche Gebietskörperschaften, Betriebe, Vereine wie auch Privatpersonen ab April 2024 wieder Förderungen für den...

Mobilitätsfest in Hausmannstätten

Am Samstag, 20.April 2024 fand in Hausmannstätten das 4. Mobilitätsfest der KEM GU-Süd Gemeinden statt. Aus den umliegenden...

DAS IST EIN SCHÖNER ZUG AN DIR, SAGTE DER AUTOFAHRER ZUR LOK UND LÖST EINE FAHRKARTE. (MANFRED HINRICH)

ARBEITSFELDER

Ein Spezialist beherrscht sein Gebiet, ein Experte liebt es. (Hans-Jürgen Quadbeck-Seeger)

 

EXPERT2PUBLIC

  • Mobilitätscoaching und Empowerment
  • Strategie- und Politikberatung
  • Akteursbegleitung
  • Workshops
  • Seminare
  • Impuls- und Fachvorträge
  • Lehrveranstaltungen
  • Übungen und Projekte in Schulen
  • Webinare
  • Podcast „verkehrplausch“

VERKEHRSTECHNIK

  • Mikrosimulationen
  • Leistungsfähigkeitsnachweise und Grenzwertberechnungen
  • VLSA-Konzepte und Programme

GUTACHTEN & RECHT

  • Gutachten für straßenpolizeiliche Verordnungen (zB Tempo 30, Fahrradzone, Begegnungszone, Schulstraße, etc.)
  • Mobilitätsverträge für Bauträger und Gemeinden
  • Mobilitätsverordnungen für Gemeinden
  • UVP- und UVE-Gutachten
  • Zufahrtsbewilligungen
  • Begleitung behördlicher Bewilligungsverfahren

FÖRDERMANAGEMENT

  • Umsetzungsbegleitung: Zeitplanung und Bündel-Erstellung für Konzeptförderungen (Rad- und Fußverkehr)
  • Umsetzungsbegleitung: Qualitätssicherung bei Fremdplanung und Kostenschätzungen
  • Konzeptförderungen in Rad- und Fußverkehr von Einreichung bis Auszahlungsantrag
  • Einzelförderungen von Radverkehrs- und Fußverkehrsmaßnahmen von Einreichung bis Auszahlungsantrag
  • Radverkehrsförderungen für Betriebe (Lastenrad, Jobrad, Radabstellanlagen, etc.)

DESIGN & TRANSFORMATION

  • Akteursprozess
  • Zonierungspläne
  • Skizzen und Entwürfe
  • „Look & Feel“: Formensprache, Material- und Farbkonzeption
  • Visualisierungen: Renderings und Fotomontagen
  • Straßenrechtliche und straßenpolizeiliche Einreichplanung
  • Ausführungsplanung
  • Möblierung und Grünraum
  • Örtliche Bauaufsicht
  • Künstlerische Oberleitung

VERKEHRSMODELLE & PROGNOSEN

  • Makromodell für den Straßenverkehr
  • Potenzialprognosen für Öffentlichen Verkehr
  • Verkehrserzeugung bei Bauvorhaben

MOBILITÄTSKONZEPTE

  • Akteursprozesse
  • Beteiligungsprozesse
  • Daten, Analysen und Interpretationen
  • Netzplanungen für alle Modi
  • Handlungsansätze: multimodale Infrastrukturausbau- und -rückbaupläne
  • Handlungsansätze: Bewusstseinsbildung
  • Handlungsansätze: Institutionelle Rahmenbedingungen
  • Betriebliches Mobilitätsmanagement
  • Verkehrliche Grundlagen für Sachbereichskonzept Energie (SKE)

DATEN

  • GISplus – geographische Informationssysteme – Analyse und Darstellung
  • Gerätegestützte Verkehrserhebung
  • Online oder pen-to-paper Befragung
  • Mündliche/telefonische Befragung
  • Public Life™ Analyse

FORSCHUNG & PILOTVERSUCHE

  • Multimodale und multifunktionale Straßenräume, wie Pop-Up Begegnungszonen oder Radwege
  • Klimaverträglicher und energieeffizienter Verkehr
  • Infrastrukturen und Klimawandelanpassung
  • Innovative Fahrzeuge und Fahrzeugkonzepte
  • Verkehrsverhalten
  • Intermodale Wegeketten
  • Digitale Services
  • Kinder- und Jugendmobilität
  • Verkehr und stationärer Einzelhandel

KONSTRUKTION

  • Machbarkeitsstudien
  • Variantenvergleiche
  • Entwurfsplanungen
  • Kostenschätzungen
  • Planungskoordination
  • Detailplanungen
  • Bewilligungsverfahren
  • Leistungsverzeichnisse
  • Örtliche Bauaufsicht
  • Ausführungsbegleitung
  • Rechnungsprüfung

STANDORT, QUARTIER & ORTSKERN

  • Standortuntersuchung und Variantenvergleich
  • Masterplan
  • Integriertes Stadtentwicklungskonzept (ISEK)
  • Verkehrliche Grundlagen für städtebauliche Rahmenpläne
  • Verkehrliche Grundlagen für Bebauungspläne (BBPL)
  • Roadmap für Umsetzungen
  • Flächenrecycling
  • verkehrliche Grundsatzgestaltung

WAS UNS BEWEGT

Wir müssen die Stärken einzelner Verkehrsmodi besser nutzen und je nach Wegelänge, Zeit oder Fahrtzweck einsetzen. Damit einher geht die Veränderung unserer bestehenden Straßenverkehrsinfrastruktur, denn nur so wird das sichere zu Fuß gehen, Radfahren, Rollerfahren und Autofahren für alle möglich.

Wir verstehen, dass Veränderung immer Energie braucht: Energie im physikalischen Sinn sowie Energie im übertragenen Sinn. Wir nehmen die Aufgabe ernst, mit den Menschen zu sprechen, auf sie zuzugehen und mit ihnen den ersten Schritt zu machen. Den ersten Schritt auf Ihrem Weg der Veränderung des Verkehrsverhaltens und der erforderlichen Veränderung von Infrastrukturen. Der erste Schritt ist die Erkenntnis.

Wir arbeiten datenbasiert, fachlich und technologiegestützt. Wir bringen Fakten und leiten daraus machbare Handlungen für unsere Kunden ab.

WER GUTE RADVERKEHRSINFRASTRUKTUR SÄT, WIRD MEHR RADVERKEHR ERNTEN!
(ADFC BERLIN)

PROJEKTE

Planung ist die Vorbereitung zielorientierten Handelns. (Helmut Stickler)

Pilotversuch Fahrradzone

Begegnungszone Zinzendorfgasse

Begegnungszone Schulgasse

Rad- und Fußverkehrskonzept

ÖV-Radachse Schwarzer Weg

Rad- und Fußverkehrsstudie

Begegnungszone Schule

Evaluierung Begegnungszone Lendplatz

Mobilitätskonzept Tourismusverband

Weitere Erfahrungen und Eindrücke aus dem Nähkästchen …

WENN WIR NICHT ZUSAMMENARBEITEN, WERDEN WIR FÜR UNSERE PROBLEME KEINE LÖSUNG FINDEN. (DALAI LAMA)

TEAM

Unser Plus, wir arbeiten gemeinsam.

Als bunt gemischtes, interdisziplinäres Team stehen wir bereit und bieten für Ihre Herausforderungen Entscheidungshilfen und Lösungen.

Markus Frewein

Ulrich Bergmann

Anna Frewein

Björn Thommesen

Christoph Vodeb

Daniel Neubauer

Daniel Seiwald

Fabio Peball

Frederick Frantz

Ingrid Gradwohl Gruber

Irene Bergmann

Jakob Seidler

Jürgen Sorger

Linda Seyfried

Manuel Wattala

Markus Sitzwohl

Mirna Gasler-Hilc

Tobias Gruber

Zsombor Moticska

DER ERFOLG KOMMT IMMER ÜBER DIE BRÜCKE DER PLANUNG ZU DIR. (ADOLF LOOS)

KONTAKT

Falls Sie Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren. Rufen Sie uns an oder schicken Sie uns eine E-Mail.

WIR SIND ANKÖ ZERTIFIZIERT!
ANKÖ, der Auftragnehmerkataster Österreich, listet Unternehmen, die für die Vergabe von Aufträgen aus der öffentlichen Hand besonders geeignet sind und verhilft so zu einem sparsamen Umgang mit Steuergeldern. Der Nachweis für unsere erfolgreiche Eignungsprüfung kann auf www.ankoe.at abgerufen werden. Unser Firmencode ist: 80102
WIR SIND MITGLIED BEI RADKOMPETENZ ÖSTERREICH!
© verkehrplus GmbH |