Schienenverkehrskonzept Obersteiermark

Multimodales Verkehrsmodell

Zur Optimierung des Schienenverkehrsangebotes für das ÖBB-Zielnetz 2025 in der Obersteiermark wurden Modellberechnungen vorgenommen. Diese umfassen die Verdichtung der S-Bahn im obersteirischen Zentralraum, die S8 bis Unzmarkt und drei städtische Haltestellen. Je nach Variante gibt es bei den Ein- und Aussteigern Steigerungen zwischen +15% bis knapp +25%. Das verkehrliche Potenzial liegt bei max. 31.000 Ein- und Aussteigern pro Werktag. Im Herbst 2017 wurde bereits die Umsetzung der Haltestelle Leoben-Lerchenfeld beschlossen.

Auftraggeber: ÖBB Infrastruktur

Schließen